Kulturveranstaltungen

Das Schweigen der Anderen

Das Schweigen der Anderen Almudena Carracedo, Robert Bahar

Das Instituto Cervantes und die Rosa-Luxemburg-Stiftung zeigen den Dokumentarfilm über den schweigsamen Kampf der Opfer des Franco-Regimes, die bis heute nach Gerechtigkeit suchen. Der über sechs Jahre gedrehte Film begleitet Opfer und Überlebende des Regimes in einer Art direktem und intimem Kino, während sie die sogenannte argentinische „Beschwerde“ organisieren und einem „Pakt des Vergessens“ über die Verbrechen, die sie erlitten haben, begegnen. Das Filmduo Almudena Carracedo und Robert Bahar erhielt den diesjährigen Goya-Preis für den besten Dokumentarfilm. Auf der Berlinale 2018 wurde der Film mit dem Friedensfilmpreis gewürdigt. Prof. Dr. Stefanie Schüler-Springorum wird den Film vorstellen und im Anschluss über die Erinnerungskultur in Deutschland und Spanien sprechen. Dr. Schüler-Springorum ist Historikerin und seit 2011 Leiterin des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind deutsch-jüdische Geschichte, spanische Geschichte sowie Geschlechtergeschichte im 19. und 20. Jahrhundert. Die Veranstaltung wird durch Mittel der Landeszentrale für politische Bildung gefördert.

Innerhalb von

Veranstalter

Mit Unterstützung von